Emmendingen

Mit russischen Romanzen wird an den Frauentag erinnert

EMMENDINGEN. Im evangelischen Kindergarten probt der russische Chor unter Leitung von Oksana Kharson, der beim poetischen Romanzenabend am 6. März im Bürgersaal gastiert. | Foto: Markus Zimmermann-Dürkop

Als Martina Zaytseva, die Vorsitzende des Deutsch-Russischen Kulturzentrums Emmendingen, Oksana Kharson den Bürgersaal als Rahmen ein geplantes Konzert des Chores "Rosinka" zeigte, stand für die Chorleiterin umgehend fest, dass in dieser Atmosphäre russische Romanzen genau das richtige Programm sind. So wird der Bürgersaal am  Freitag, 6. März, von 19.30 Uhr zu einem musikalischen Salon, mit Liedern und Gedichtvorträgen.

2001 war der russische Chor "Rosinka", was übersetzt Morgentau heißt, gegründet worden. Ursprünglich stand die Pflege des  volkstümlichen Liedguts im Vordergrund des Interesses, doch als Oksana Kharson das Ensemble vor rund drei Jahren übernahm, entwickelte die ausgebildete Chorleiterin höhere Ziele. "Arien und Chöre aus russischen Opern hatten wir uns zuerst angenommen", erklärt Kharson, die als Erzieherin im evangelischen Kinderhaus in Freiburg-Weingarten arbeitet, weshalb die gut 15 Chormitglieder sich dort auch zur wöchentlichen Probe versammeln.

Nun wurden seit Monaten Romanzen einstudiert. "Bei vielen Komponisten des 19. Jahrhunderts waren Romanzen sehr beliebt", erklärt Oksana Kharson. In zarte, ruhige Stücke wurde Poesie  umgesetzt. Eine Musik, die ganz besonders die russische Seele ansprach, in der sich intensive Gefühle wunderbar ausdrücken ließ. Die Romanze spiegle in Leidenschaft, Liebe, Enttäuschung und Trauer die russische Seele wider, so die Chorleiterin.

In diese Gefühlswelt soll der musikalische Abend  entführen, wobei den vom Chor und Solisten vorgetragenen Romanzen von Tschaikowsky, Rachmaninow, Warlamow, Dargomyschski und anderer Komponisten  die zugrunde liegende Poesie gegenüber gestellt wird. "Wir haben alle Gedichte übersetzt gefunden", erklärt Martina Zaytseva. Die Idee zu dem Konzertabend knüpft an den internationalen Frauentag an, der am 8. März gefeiert wird. "In Russland ein Feiertag für die ganze Familie", so Oksana Kharson. Der eigentliche Feiertag sollte den Familien überlassen bleiben, doch Anlass für ein festliches Programm biete der Tag allemal, so die Vorsitzende des Deutsch-Russischen Kulturzentrums Emmendingen.

Info: "Ich traf sie…." – russische Romanzen präsentiert das Deutsch-Russische Kulturzentrum beim poetischen Konzert am Freitag, 6. März, von 19.30 Uhr an im Bürgersaal des Alten Rathauses in Emmendingen. Es singen und musizieren der Chor "Rosinka" sowie die Solisten Dorothea Rieger, Anna Shiryaeva, Natalia Bourlina, Aleksandr Plotkin und Valeria Nagornaya.